• Startseite
  • Publikationen
  • Die Nachtigall (Luscinia megarhynchos) an der mittleren Hunte zwischen Wildeshausen und Oldenburg

Graureiherkolonien im Oldenburger Land

Klaus Taux (1993):

 

Der Oldenburgische Hauskalender 1993, Seiten 63 – 68.

 

Graureiher, 

Kolonie, OldenburgFrüher gab es zahlreiche, zum Teil sehr große Reiherkolonien im Oldenburger Land, die bis zu 400 Nester aufwiesen. 10 Kolonien sind im 19. und 20. Jahrhundert verschwunden. Im Jahr 1993 gibt es 13 Reiherkolonien, von denen einige schon sehr lange bestehen. Die älteste Kolonie des Landes in Upjever wurde schon 1661 als Graureiherbrutplatz erwähnt. In Jaderberg in der Wesermarsch besteht die größte Kolonie des Oldenburger Landes. Seit 1972 werden alljährlich über 200 Paare gezählt. 750 Jungreiher werden in manchen Jahren flügge. In den sechs kleinsten Kolonien brüten weniger als 50 Paare. Die meisten übrigen Reiherkolonien weisen stark schwankende Bestände und maximale Brutpaarzahlen zwischen 100 und 200 im Jahr auf.